Lexikon A-Z
[ A ]  [ B ]  [ C ]  [ D ]  [ E ]  [ F ]  [ G ]  [ H ]  [ I ]  [ J ]  [ K ]  [ L ]  [ M ]  [ N ]  [ O ]  [ P ]  [ Q ]  [ R ]  [ S ]  [ T ]  [ U ]  [ V ]  [ W ]  [ X ]  [ Y ]  [ Z



M-Payment
englisch, Abkürzung für Mobile Payment (mobiles Bezahlen).

MDA
Dieses Endgerät ist wie der SDA ein Smartphone mit Windows Mobile Betriebssystem, bedienbar mittels Touchscreen per Stift oder Tastatur. Ein Pocket PC für mobile Büroanwendungen.

MMS
Abkürzung für Multimedia Messaging Service. Der Service ermöglicht den Versand von Bildern, Tönen und Texten mit einem Mobiltelefon. Anders als bei der SMS ist die Nachrichtenlänge einer MMS nicht begrenzt. Auch Videosequenzen können als MMS verschickt werden.

MNP
Abkürzung für Mobile Number Portability, wechselt jemand den Mobilfunkanbieter kann die bisherige Rufnummer mitgenommen werden. Auch wenn der Kunde nach Vertragsende den Mobilfunk-Netzbetreiber wechselt kann er seine bisherige Telefonnummer auf Wunsch mitnehmen. Hierzu wird die Nummer auf den neuen Provider übertragen. Dies bezeichnet man auch als Portierung oder Rufnummermitnahme.

Mobile Commerce
Bezeichnung für Electronic Commerce unter Einsatz mobiler Endgeräte wie z.B. Handy, Handheld Computer und Personal Digital Assistant.

Mobile Payment
englisch für mobiles Bezahlen. Verfahren, Zahlungen über das Mobiltelefon abzuwickeln. Es ist dabei möglich, mit dem Handy Geldbeträge zu senden und zu empfangen. Weil keine sensiblen Daten wie zum Beispiel Kreditkartennummern übertragen werden und Zahlungen nur nach einem Kontrollanruf und Abfrage einer Geheimnummer (PIN) erfolgen, gilt das System als sicher.

Mobilstation
(MS, engl. Mobile Station) ist das Endgerät im Global System for Mobile Communications (GSM). Eine Mobilstation besteht im Wesentlichen aus den zwei Einheiten Mobiltelefon und SIM-Karte (SIM).

MobilTV
T-Mobile bietet den Dienst "MobileTV" an. Das bedeutet, mittels einer Software die Möglichkeit TV-Kanäle / Fernsehen per Handy zu empfangen.